Litewka, Litefka, Litevka

Wir fertigen Litewka, Litefka und Litevkas in unserem Atelier für Ihren Verein/Gesellschaft an. Als Grundmaterial verwenden wir hierfür in der Regel Uniformtuch in klassischer Mischung (55% reine Schurwolle / 45% Marken Polyester) mit einem Gewicht von 430 Gramm pro lfm.

 

Weiterhin ist es selbstverständlich möglich, die Litewka Jacken auch aus anderen Materialien wie zum Beispiel Uniformstoff 320 Gramm pro lfm (100% Polyester) oder Uniformtricot 560 Gramm pro lfm (100% reine Schurwolle) anzufertigen. Es kommt hier immer auf den Einsatzzweck der Bekleidung an. Farbkarten der einzelnen Uniformstoffe finden Sie im Shop unter www.stoffexpress.de.

 

Da wir die Bekleidung im eigenen Nähatelier anfertigen, sind wir in der Materialauswahl nicht  an bestimmte Stoffe gebunden. Durch eine aufwendige Kurbelstickerei auf dem Kragen können wir  zusätzlich eine sehr hohe Wertigkeit schaffen, die dem Publikum sofort ins Auge fallen wird. Auch hier haben Sie die freie Wahl der Motive und der Stickerei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uniformrock Litewka

 

Litewka bedeutet auf polnisch: "die Litauerin"

 

Es ist die Bezeichnung einer blusenförmigen Uniform Jacke. Die Litewka wurde in Preußen erstmals ca. 1807 von den Angehörigen des Freikorps des Majors Friedrich August Ludwig von der Marwitz getragen. Im Jahre 1813 wurde sie für die preußische Landwehr, Infanterie und Kavallerie eingeführt.

 

Die Litewka hat oft lange Schöße und kann entweder mit Knöpfen oder mit Haken die verdeckt angebracht werden und den passenden Agraffen dazu geschlossen werden.

 

Diese Bezeichnung hielt sich in der preußischen Armee noch lange über den Zeitpunkt der Abschaffung der Litewka hinaus im Sprachgebrauch.

 

Im Rheinischen Karneval wird das uniformähnliche Gesellschafts Jacket der Karnevalsgesellschaften heute immer noch als Litewka, Litefka, Litevka bezeichnet.

 

www.arenz-collection.de ist ein Unternehmensbereich der arenz TEXTILHANDELS GmbH. Weitere Informationen über unser Unternehmen erhalten Sie über nachfolgenden Link, der Sie auf der Seite www.arenz.de führt.